Wiedereröffnung Tiefgarage Esterhazyplatz Eisenstadt

 

Zentraler Ausgangspunkt für Kunst und Kultur
Revitalisierte Tiefgarage am Esterhazyplatz erstrahlt in neuem Glanz

 

Eisenstadt, Wien, 16. Juni 2020 – Mit der Wiedereröffnung der Tiefgarage Esterhazyplatz bietet BOE einen wichtigen Ausgangspunkt für das kulturelle und touristische Leben mitten im Zentrum von Eisenstadt – hell, modern und mit breiteren Stellplätzen wird die runderneuerte Tiefgarage den heutigen Anforderungen städtischer Mobilität gerecht.

 

„Die Tiefgarage am Esterhazyplatz ist ein gelungenes Beispiel für Revitalisierung städtischer Infrastruktur. Die zentral gelegene Garage ermöglicht Gästen und Besuchern einerseits Kunst und Kultur, und andererseits die lokalen Attraktionen in Eisenstadt sowie die nahegelegene Fußgängerzone mit ihrer Vielfalt an Geschäften und Restaurants für sich zu entdecken“, sagt LAbg. Mag. Thomas Steiner, Bürgermeister der Landeshauptstadt Freistadt Eisenstadt im Rahmen der Wiedereröffnung. Auch Mag. Erwin Windisch, Direktor Schlossbetrieb und Geschäftsführer der Schloss Esterhazy Management GmbH ist vom Ergebnis der vollständig revitalisierten Tiefgarage überzeugt: „Schloss Esterházy mit dem Schlosspark und das gegenüberliegende Schlossquartier werden stark von Touristen und heimischen Gästen frequentiert. Daher ist es wichtig, unseren Besuchern ausreichend kostengünstige Parkplätze in einer Tiefgarage zur Verfügung zu stellen, die modernsten Standards entspricht. Wir von Esterhazy freuen uns mit BOE einen erfahrenen und verlässlichen Partner an der Seite zu haben, der die Anforderungen bestmöglich umgesetzt hat.“

 

Vielfältige Verbesserungen

Seit der Übernahme der Tiefgarage am Esterhazyplatz in Eisenstadt durch BOE im Mai 2018 ist viel passiert. „Eine moderne Garage wächst mit den urbanen Anforderungen. Daher war es für uns im Zuge der Revitalisierung vorrangig, die bestehende Situation im Vorfeld genau zu analysieren und dann Schwachstellen gezielt zu beseitigen. Das braucht Zeit, aber von den Veränderungen profitieren jetzt die vielen Kulturinteressierten sowie Besucher der Innenstadt und Fußgängerzone in Eisenstadt“, erklärt Ing. Ernst Fischer, Geschäftsführer BOE Gebäudemanagement GmbH.

 

Die bestehenden Stellplätze wurden verbreitert, eine moderne LED-Beleuchtung sorgt jetzt für ein angenehmes und sicheres Ambiente, dunkle und unübersichtliche Ecken gehören der Vergangenheit an. Ebenso wurden die Ein- und Ausfahrt modernisiert und heutigen Gegebenheiten optimal angepasst. Das vorrangige Anliegen von BOE war insbesondere, eine einheitliche Tarifgestaltung umzusetzen, die Garagenbenutzern transparente Kostenübersicht gewährt: Mit Kosten in Höhe von 2,90 Euro je Stunde und vergünstigten Tarifen für Schlossbesucher wurde ein kostengünstiges Parkkonzept realisiert.

 

Komfortabler Parken
Auf insgesamt vier Ebenen stellt die Tiefgarage 270 Stellplätze für Kulturinteressierte und Besucher der Eisenstädter Innenstadt bereit. Durch die Sanierung der Stiegenaufgänge und der damit verbundenen offeneren Gestaltung konnte die Zugänglichkeit generell erleichtert werden. Zudem sind jetzt zwei Kassenautomaten installiert, womit ebenfalls eine wesentliche Verbesserung erzielt werden konnte. In Summe bedeutet dies eine spürbare Verbesserung und gleichzeitig eine Verschönerung des Gebäudes, die sich für alle Kundinnen und Kunden bezahlt macht.

 

Die Lage in unmittelbarer Nähe zum Kulturhotspot Schloss Esterhazy und in Gehweite zu den Attraktionen der Fußgängerzone bietet somit einen klaren Mehrwert. Dass Kunden jetzt auch den nötigen Extraplatz zum Ein- und Aussteigen sowie zum gefahrlosen Türöffnen ohne Kratzer haben, gehört bei BOE-Garagen ohnehin zum guten Ton.



Darstellung: